Höhepunkt im Nationalpark Hainich: Aussichtsturm des Baumkronenpfads

Eines der letzten Überbleibsel der Urwälder, die einst weite Teile Mitteleuropas bedeckten, ist heute ein magisches Reiseziel.

Frei von äußeren Eingriffen, ihren eigenen Gesetzen folgend – so soll sich die Natur im Nationalpark entwickeln können. Und dabei ihre natürliche Artenvielfalt bewahren. Im Nationalpark Hainich in Thüringen heißt das konkret: Du spürst im Urwald unmittelbar die Kraft der Natur, das Ringen der Bäume um Licht, Wasser und Nährstoffe. Mit seiner Waldfläche von 13.000 Hektar ist das Gebiet Hainich das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands. Der 7.500 Hektar große Nationalpark befindet sich im südlichen Teil davon.

Mitten hinein in den dichten Wald führt der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich
Mitten hinein in den dichten Wald führt der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Was dich erwartet

Am besten erkundest du den "Urwald" mitten in Deutschland zu Fuß oder mit dem Rad. Höre, wie die Spechte an die Baumstämme klopfen oder kleine Vögel im Unterholz rascheln. Wer nicht auf eigene Faust los möchte, kann sich geführten Naturerlebniswanderungen anschließen. Die mit viel Liebe zum Detail geführten Touren eröffnen den Blick auf ganz neue große und kleine Wunder der Natur. Mit ein bisschen Glück siehst du auch die in Deutschland wieder heimische Wildkatze oder einen pfeilschnellen Vertreter der gefährdeten Bechstein-Fledermaus.

Mit etwas Glück kannst du im Hainich Spechte beobachten oder hören, wie sie ans Holz klopfen  ©Uwe Kunze/pixelio.de
Mit etwas Glück kannst du im Hainich Spechte beobachten oder hören, wie sie ans Holz klopfen ©Uwe Kunze/pixelio.de

Auf dem Dach des Waldes

An einem ungewöhnlichen Ort zeigt sich der Nationalpark Hainich aus neuen Blickwinkeln: hoch oben auf dem Baumkronenpfad. Er schlängelt sich mit einer Länge von 530 Metern durch die Baumwipfel. Den Rundgang dort oben solltest du nicht verpassen – und dabei einmalige Eindrücke in den Wipfeln des Laubwalds sammeln. In 25 Metern Höhe erhältst du ganz neue Einblicke in ein Ökosystem, das von hoch spezialisierten Lebewesen bevölkert wird. Auf einer Plattform in
44 Metern Höhe kommst du in den Genuss einer weiten Sicht über die Wälder des Nationalparks und das angrenzende Thüringer Becken bis hin zu den Höhenzügen des Thüringer Waldes.

Blick über den Nationalpark Hainich und das Thüringer Becken  ©Jürgen Weingarten/pixelio.de
Blick über den Nationalpark Hainich und das Thüringer Becken ©Jürgen Weingarten/pixelio.de

Haben wir deine Reiselust geweckt? Aktuelle Angebote zum besten Preis findest du auf www.globista.de!

Über GLOBISTA

Wir machen Reisen!
Als GLOBISTA-Team kümmern wir uns rund um die Uhr darum, dass unser Angebot für Sie die besten Reisen zum besten Preis bietet – mit einem ansprechenden Auftritt im Prospekt und Internet, flankiert von einem Blog mit spannenden Reiseberichten.

NEUESTE ARTIKEL

22. September 2022

Istanbul

Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Türkei am Bosporus besticht durch seinen einzigartigen Charme, der aus seiner Vielseitigkeit hervorgeht. Moderne und Historik sind hier vereint.

zum Artikel
21. Juni 2022

Tessin

Palmen und schneebedeckte Berge, Promenaden am See und Wanderpfade entlang wilder Flüsse, stille Bergdörfer und Orte mit klangvollen Namen: Das Tessin ist unglaublich vielfältig.

zum Artikel
21. Juni 2022

zentralschweiz

Wanderstiefel und Flip-Flops: am Vierwaldstättersee kann man See- und Bergluft schnuppern. Mancherorts kommt man sogar mit dem Schiff zur Talstation. Hinauf auf den Gipfel geht es dann mit einigen der spektakulärsten Bergbahnen der Alpen.

zum Artikel

©GLOBISTA 2020. Alle Rechte vorbehalten.