Kitschig-schön und doch so typisch für die Niederlande sind die Windmühlen

Klein, aber fein: Tulpen und Windmühlen prägen die Niederlande, aber auch feinste Nordseestrände und gemütliche Städte.

So klein, dass es fast zehnmal in Deutschland hineinpasst, aber voller bekannter Wahrzeichen: Die Niederlande sind berühmt für Windmühlen und Holzschuhe, Fahrräder und Hausboote, Tulpen und Käse. Liebevoll pflegen die Menschen hier Traditionen und die Gastfreundschaft wird groß geschrieben. Urlaub bei unseren Nachbarn ist deshalb rundum entspannend. Du liebst lange, feinsandige Strände und das Salz auf deiner Haut? Dann sind die Küstenorte in der Provinz Zeeland genau richtig. Domburg, Scharendijke, Vrouwenpolder und Renesse gehören zu den beliebtesten Strandzielen. Hier kannst du kilometerlang über den Sand wandern oder über den Deich radeln, in den Orten selbst ist viel Abwechslung für jede Altersklasse geboten. Auch die Städte Urk, Hindeloopen und Makkum am geschützt liegenden IJsselmeer sind perfekt für stressfreien Strandurlaub an der Nordsee. Und die Sonnengarantie ist im Sommer und Frühherbst hoch.

Relaxen an der Küste in Holland
Dünen, Sand und Meer: Urlaub an der Küste in Holland ist Balsam für die Seele

Trendy und wunderschön: Amsterdam

Abgesehen von der Küste ist das Highlight in den Niederlanden natürlich: Amsterdam! In der Hauptstadt der Niederlande gibt es so viel zu entdecken! 165 Grachten teilen die Metropole in 90 kleine Inseln, verbunden durch 1.300 Brücken. In der Innenstadt kommst du am besten zu Fuß oder - typisch holländisch - mit dem Rad voran. Historische Kaufmannshäuser an den Grachten, Blumen- und Käsemärkte, jede Menge Cafés, Terrassen und Restaurants sowie weltberühmte Museen mit großen Meistern wie Rembrandt oder van Gogh warten. Unser Tipp: Die „I amsterdam“-Karte, ein City-Pass, bietet kostenlosen Eintritt zu aktuell mehr als 50 Sehenswürdigkeiten und Museen, darunter das Van-Gogh-Museum, das Rijksmuseum, der Königliche Zoo Artis, das NEMO Science Museum oder das Tulpenmuseum Amsterdam.

Eine Grachtenfahrt ist Pflilcht in Amsterdam
Eine Grachtenfahrt ist die schönste Art, Amsterdam kennenzulernen

Den Haag

Die niederländische Regierungsstadt steht ein wenig im Schatten ihrer großen Schwester, der Hauptstadt Amsterdam. Damit kann aber schnell aufgeräumt werden, denn Den Haag ist eine echte Dame, dezent und elegant. Und königlich. Schließlich ist Den Haag Königsstadt und gilt als Welthauptstadt für Frieden und Gerechtigkeit: Hier haben viele internationale Gerichtshöfe ihren Sitz und es ist durchaus möglich, dass du Máxima beim Einkaufsbummel begegnest, während ihr Gatte Willem-Alexander im Palast Noordeinde hinterm Schreibtisch sitzt.

Doch der ganz besondere  Zauber dieser Stadt ergibt sich daraus, dass sie direkt am Meer liegt. Das heißt zum Beispiel, dass du morgens vom Tuten der Englandfähre geweckt werden kannst. An schönen Sommermorgen lässt sich die Verlockung des nahen Strandes in der salzigen Luft geradezu schmecken. Die Kombination aus reizvoller Stadt und schönem, breiten  Nordseestrand macht Den Haag zu einem Topziel für City-Trips.

Hinzu kommt, was alle Städtereisende interessiert: jede Menge Kultur! Zum Beispiel mit über 30 Museen, in denen die an großer Kunst reiche Geschichte Hollands erzählt wird. Im Mauritshuis, dem Schmuckkästchen unter den Museen, hängen die beiden berühmten Werke von Vermeer: das „Mädchen mit dem Perlenohrring” und die „Ansicht von Delft“.

.

Das Viertel rund um die Regierungsgebäude in den Den Haag ist ein beliebtes Fotomotiv - es kann sich wirklich sehen lassen
Das Viertel rund um die Regierungsgebäude in den Den Haag ist ein beliebtes Fotomotiv - es kann sich wirklich sehen lassen

Kleine kuschelige Orte

Auch im Kleinen wird die Kunst in Holland zelebriert – in den zahlreichen Künstlerdörfern wie zum Beispiel Ootmarsum. Es liegt nahe der deutschen Grenze bei Nordhorn. Umgeben von Feldern und schönen Alleen, bezaubert das Örtchen mit kuscheligen Gassen, alten Häusern, einer Windmühle sowie zahlreichen Kunstgalerien und Kunsthandwerk. Wer etwas Besonderes sucht, wird hier beim Bummeln sicher fündig. Oder verbringt den Tag bei „koffie verkeerd“ und „appeltaart“, das sind Milchkaffee und Apfelkuchen, im Café. Hier kannst du einfach mal die Seele baumeln lassen.

Der Künstlerort Ootmarsum nahe der deutschen Grenze zeigt sich kuschelig  Foto: andrevanluttighuizen.blogspot.nl
Der Künstlerort Ootmarsum nahe der deutschen Grenze zeigt sich kuschelig Foto: andrevanluttighuizen.blogspot.nl
Marita

Geschrieben von

Marita Trinius

Die GLOBISTA-Autorin hat einen ganz persönlichen Bezug zu unserem Nachbarland. Ihre Mutter ist Holländerin und so wurde ihr die Liebe zu den Niederlanden schon in die Wiege gelegt.

Neugierig geworden? Hier in den GLOBISTA -Angeboten stöbern

Über GLOBISTA

Team_in_NY_mit_Guido

Wir machen Reisen!
Als GLOBISTA-Team kümmern wir uns rund um die Uhr darum, dass unser Angebot für Sie die besten Reisen zum besten Preis bietet – mit einem ansprechenden Auftritt im Prospekt und Internet, flankiert von einem Blog mit spannenden Reiseberichten.

NEUESTE ARTIKEL

27. März 2019

Moskau – Tanz mit der Moderne

Durch die Fußball-Weltmeisterschaft hat sich in Moskau vieles zum Positiven verändert – auch für Touristen. Es wird mehr Englisch gesprochen und man findet sich leichter zurecht. Gute Restaurants und Kultur auf höchstem Niveau runden den Trip in die russische Metropole ab.

zum Artikel
9. Januar 2019

Ein Wochenende in Ljubljana

Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, punktet mit Lässigkeit, Herz und Charme. Die vielen Bars, Cafés und Restaurants, die Lage am Fluss und jede Menge Kultur-Highlights machen es Besuchern leicht, sich zu verlieben.

zum Artikel
8. Januar 2019

Georgia – Wilde Tiere und eine spannende Geschichte

Vom Sklavenhandel zur Bürgerrechtsbewegung: Wer durch Georgia reist, sieht ein vielfältiges Land. Geschichtsstunde wird hier lebendig - und auch ein bisschen "Vom Winde verweht".

zum Artikel

©GLOBISTA 2018. Alle Rechte vorbehalten.