Von markanten Felsen umgeben, schmiegt sich der Hafen von Puerto de Mogan an die sonnige Südküste

Die Kanareninsel ist mit ihrem herrlichen Klima ein super Reiseziel für den Herbst und Winter. Im Süden fasziniert die weite Dünenlandschaft um Maspalomas, entlang der Küste punkten Ferienorte und Städte mit einem Mix aus Alt & Neu.

Auf der „Insel der Seligen“ ist die Sonne Programm. Was schon die alten Griechen faszinierte, zieht auch heutige Urlauber aus aller Welt magisch an: das herrliche, trockene Klima der Insel Gran Canaria. Diese liegt gerade mal 150 Kilometer von der Sahara entfernt und ist dementsprechend auch von Sand geprägt. In Maspalomas reichen die Dünen direkt bis an den blauen Atlantik, der Kontrast von Sand und Meer ist einzigartig schön. Ein Schatz der Natur, dank dem die Insel ihren ganz eigenen Zauber ausstrahlt. Die Dünenlandschaft mit vielen schönen Strandabschnitten zieht sich ganz im Süden vom Leuchtturm in Maspalomas über vier Kilometer bis zur Touristenhochburg Playa del Inglés.

Erhabene Naturschönheit: Dünenlandschaft biei Maspalomas im Süden Gran Canarias
Erhabene Naturschönheit: Dünenlandschaft biei Maspalomas im Süden Gran Canarias

Warten auf die „Big Five“

In Playa del Inglès gibt es die meisten Hotels und Restaurants auf der Insel. Der Ferienort ist sehr etabliert, dementsprechend ist auch für viel Unterhaltung gesorgt und es fehlt an nichts. Gerade für Familien hat das viele Vorteile. Highlight des Ortes ist sicherlich die lange, gepflegte Promenade. Der noch recht junge Urlaubs-Spot Meloneras, der etwas weiter östlich vor dem Leuchtturm von Maspalomas liegt, punktet schönen Anlagen und einer modernden Shopping-Meile – und der Nähe zu den einzigartig schönen Dünen.

Weithin sichtbares Wahrzeichen an der Südküste Gran Canarias ist der Leuchttum von Maspalomas   Foto: Dieter Schütz/pixelio.de
Weithin sichtbares Wahrzeichen an der Südküste Gran Canarias ist der Leuchttum von Maspalomas Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Mikrokosmos im Krater

Wer es romantischer mag, ist in Puerto de Mogán gut aufgehoben. Wegen seiner vielen Kanäle und Brücken heißt der Ort auch „Klein Venedig“. Er hat einen Jachthafen und ein malerisches Promenadenviertel, beides wurde mit viel Feingefühl vor dem ursprünglichen Fischerort angelegt. Blickfang sind die farbenfrohen Häuser, die mit den violetten Bougainvillea-Sträuchern um die Wette leuchten!

Blick vom Mirador auf die geschützte Strandbucht und die weißen Häuser von Puerto de Mogán   Foto: Marita Trinius
Blick vom Mirador auf die geschützte Strandbucht und die weißen Häuser von Puerto de Mogán Foto: Marita Trinius

Fruchtbares Landesinnere

Wie auf allen kanarischen Inseln zeigt sich das Landesinnere hier ebenfalls reizvoll. Es ist vulkanisch und bietet bei milden Temperaturen tolle Wander- und Naturerlebnisse. Einige Berggipfel locken, in den tropischen Wäldern wachsen wilde Blumen, auf den weitläufigen Plantagen gedeihen Orangen, Bananen, Mangos sowie guter Wein und Kaffee.

Auf der Plantage La Laja bei Agaete erfahren Gäste viel über den Anbau von Orangen   Foto: Marita Trinius
Auf der Plantage La Laja bei Agaete erfahren Gäste viel über den Anbau von Orangen Foto: Marita Trinius

Sehenswerte Hauptstadt

Absolut sehenswert ist die Hauptstadt Las Palmas. Sie strahlt noch den Charme der Gründerzeit vor gut 500 Jahren aus – mit prächtigen Häusern, schönen Plätzen und eleganten, mit Palmen gesäumten Straßen. Top Beach-Flair gibt’s auch hier: am feinsandigen Stadtstrand Las Canteras. Wenn du Spaß am Shoppen hast, bist du hier übrigens auch goldrichtig. Das Angebot an Geschäften ist groß, ein Mitbringsel für die Lieben zu Hause oder ein Trendteil für den eigenen Kleiderschrank lässt sich hier sicher finden.

Gran Canarias prächtige Hauptstadt Las Palmas
Gran Canarias prächtige Hauptstadt Las Palmas
In Las Palmas gibt's viele Straßenkünstler    Fotos: Marita Trinius
In Las Palmas gibt's viele Straßenkünstler Fotos: Marita Trinius

Haben wir deine Reiselust geweckt? Aktuelle Angebote zum besten Preis findest du auf www.globista.de!

Unser Smiley face-Tipp

Die Markthalle Mercato de Vegueta mitten in der Altstadt von Las Palmas solltest du dir ansehen. Die leckersten Südfrüchte leuchten dir hier in bunten Farben entgegen,  exotische Blumen verströmen ihren Duft und köstliches kleines Gebäck verlockt zum Anbeißen. Freunde von frischem Fisch kommen hier auch auf ihre Kosten: Alles, was der Atlantik hergibt, liegt hier fangfrisch zum Verkauf.

Marita

Geschrieben von

Marita Trinius

Gran Canaria war für die GLOBISTA-Autorin als Jugendliche das erste Flugreiseziel in ihrem Leben. Seitdem ist sie immer wieder auf die Insel zurückgekehrt. Vor allem, wenn sie mal wieder Sonne brauchte.

Neugierig geworden? Hier in den GLOBISTA -Angeboten stöbern

Über GLOBISTA

Globista-Team

Wir machen Reisen!
Als GLOBISTA-Team kümmern wir uns rund um die Uhr darum, dass unser Angebot für Sie die besten Reisen zum besten Preis bietet – mit einem ansprechenden Auftritt im Prospekt und Internet, flankiert von einem Blog mit spannenden Reiseberichten.

BELIEBTE THEMEN

Smiley face

NEUESTE ARTIKEL

1. August 2018

Antigua – Liebling der Seefahrer

Die Sonne strahlt heller, das Meer leuchtet blauer und die Blumen blühen bunter: Auf der Karibikinsel wird Urlaubern von allem ein bisschen mehr geboten – von den herrlichen Stränden ganz abgesehen!

zum Artikel
17. Juli 2018

Das Land, in dem Blut und Whisky fließen

Kämpfen, Gewinnen, Verlieren gehört zur schottischen Geschichte. In den Highlands trifft man auf Gekrönte, Gespenster und Gladiatoren.

zum Artikel
16. Juli 2018

Es muss nicht immer das Flugzeug sein

Wer reisen will, hat Alternativen zum Fliegen. Mit Bus und Bahn kannst du oft günstiger und mit gutem Gewissen fahren. Und wertvolle Zeit sparen.

zum Artikel

©GLOBISTA 2018. Alle Rechte vorbehalten.