Der Baldeneysee in Essen bietet dir alle Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Urlaub zu erleben. Foto: Jochen Tack – Stadt Essen

Blaues Wasser, gesäumt von grünen Hängen und Hügeln. Boot fahren im Sonnenschein. Am Ufer flanieren. Im Schatten einen Latte macchiato genießen, während die Kinder in den See springen. Heimaturlaub in Essen.

Zugegeben der See ist nicht vor Tausenden von Jahren aus Gletscherwasser entstanden und heißt nicht Gardasee, sondern Baldeneysee. Aber welchen Unterschied macht das, wenn du mit einem Cocktail in der Hand im warmen Sand am Traumstrand liegst und der Rest der Familie sich im Stand-Up-Paddling versucht? Fahre mit dem Boot oder unternimm eine Kanu-Tour, gehe klettern, zum Minigolf oder Bogen schießen - rund um den Baldeneysee in Essen ist alles möglich.

Auf dem BaldeneySteig in Essen in die Natur eintauchen und den Sommer genießen. Foto: Jochen Tack – Stadt Essen
Auf dem BaldeneySteig in Essen in die Natur eintauchen und den Sommer genießen. Foto: Jochen Tack – Stadt Essen

Aktiv unterwegs in Essen

Grüne Wiesen, tiefe Täler und himmlische Ausblicke. Als Wanderer oder Radfahrer kommst du im grünen Essen voll und ganz auf deine Kosten. Auf knapp 30 Kilometern Höhenwanderweg lässt sich der Baldeneysee nach Lust und Laune fantastisch umrunden – atemberaubende Aussichten garantiert! Dank der Bootslinien der Weissen Flotte lässt sich die Strecke übrigens auch gut in Etappen aufteilen, denn unterwegs warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf entdeckt zu werden. Mach zum Beispiel ein Picknick am Wildgehege oder besuche Deutschlands größtes Einfamilienhaus – die Villa Hügel. Den ehemaligen Wohnsitz der Familie Krupp, mit nicht minder als 269 Zimmern und einem 28 Hektar großen Park, kannst du auf eigene Faust oder als geführte Tour erkunden.

Essen ist ein echtes Paradies für Radfahrer. Auf 260 km Radwegenetz kannst du die Stadt perfekt erkunden. Foto: Visit Essen
Essen ist ein echtes Paradies für Radfahrer. Auf 260 km Radwegenetz kannst du die Stadt perfekt erkunden. Foto: Visit Essen

Essen entdecken – mit dem Rad vom Dom zur Zeche

Erkunde Essen auf rund 260 km Radwegenetz! Industriekultur wie die Zeche Zollverein, Parks, Wälder und Felder sowie pulsierendes Stadtleben – all das kannst du ideal auf dem Fahrrad entdecken. Ein Großteil der Radwege wurde auf stillgelegten Bahntrassen errichtet, auf denen bis vor ein paar Jahrzehnten noch Kohle und Stahl transportiert wurden. So lässt sich übrigens auch perfekt das Ruhrgebiet rund um Essen erfahren, da die Radwege an Stadtgrenzen nicht enden!

Gehe auf „Schatzsuche“ am Dom! Die Äbtissinen in Essen sammelten über viele Jahre einen Kirchenschatz zusammen, der seinesgleichen sucht. Berühmtestes Stück der Sammlung ist die Goldene Madonna. Um 900 n. Chr. entstanden, ist sie die älteste dreidimensionale Marienfigur Europas.

Logo Heimaturlaub

Bekannte und unbekannte Schätze

Skulpturen und Kunstwerke etwas jüngeren Datums entdeckst du im Museum Folkwang. Die Wände im Neubau von Star-Architekt David Chipperfield bestehen aus recyceltem Glas und reflektieren das Sonnenlicht auf besondere Weise. So erscheint die beeindruckende Sammlung, die neben Werken von Rodin, Gauguin, Chagall und Richter auch vier van Goghs umfasst, in genau dem richtigen Licht.

Wenn du schon das Museum Folkwang in Rüttenscheid besuchst, lass dir einen Spaziergang auf der „Rü“ nicht entgehen. Szene-Kneipen, Top Restaurants, kultige Bars und individuelle kleine Boutiquen – hier pulsiert das Essener Leben auf einer Straße!

Ein Highlight der Industriekultur: der Förderturm des UNESCO-Welterbes Zollverein. Foto: Visit Essen
Ein Highlight der Industriekultur: der Förderturm des UNESCO-Welterbes Zollverein. Foto: Visit Essen

Ins Herz der Geschichte

Früher staubig und laut, heute sauber, grün und UNESCO-Welterbe – willkommen auf Zollverein! In der früheren Kohlenwäsche der Zeche befindet sich heute das Ruhr Museum. Über die größte freistehende Rolltreppe Deutschlands gelangst du hier mitten ins Herz der Geschichte einer ganzen Region.

Im krassen Gegensatz dazu steht das beeindruckend grüne Außengelände von Zeche und Kokerei Zollverein. Kunst-, Kultur- und Freizeitangebote finden sich hier an jeder Ecke und für jeden Geschmack.

Du siehst: In Essen geht alles! Natürlich auch dein Traumurlaub 2020.

Smiley face Erfahre mehr über Essen

Weitere Infos: www.visitessen.de

Telefonisch (Mo. – Fr., 10 – 16 Uhr): +49 201/8872333

Per Mail: touristinfo@essen.de

Facebook: www.facebook.com/visitessen

Instagram: visit.essen

Marita

Geschrieben von

Marita Trinius

Die GLOBISTA-Autorin arbeitetet in Essen - und so ist die grüne Stadt im Ruhrgebiet so etwas wie ihre zweite Heimat geworden. Abends an der Ruhr sitzen und den Booten zusehen, im Strandbad am Baldeneysee liegen - einfach herrlich im Sommer!

Über GLOBISTA

Team_in_NY_mit_Guido

Wir machen Reisen!
Als GLOBISTA-Team kümmern wir uns rund um die Uhr darum, dass unser Angebot für Sie die besten Reisen zum besten Preis bietet – mit einem ansprechenden Auftritt im Prospekt und Internet, flankiert von einem Blog mit spannenden Reiseberichten.

NEUESTE ARTIKEL

18. Mai 2020

In der Südheide Gifhorn durchatmen

Abstand halten? Ja, und zwar vom Alltag! Das ist ziemlich leicht in der weiten Landschaft und den unaufgeregten Heideorten in der Südheide Gifhorn, dem Südtor zur Lüneburger Heide. Nur ein paar Autostunden und man sitzt am Seestrand, auf dem Rad oder einer urigen Bank in der Heidelandschaft.

zum Artikel
15. April 2020

Dänische Ostsee – Erholung & Natur pur

Beim Urlaub in Dänemark ist eines sicher: Naturerlebnisse warten überall auf Entdecker und Erholungssuchende. Erlebe im Ferienhaus am Strand die wunderschöne und so abwechslungsreiche Ostseeküste!

zum Artikel
19. Februar 2020

Teneriffa – so schön und vielseitig

Teneriffa ist als Insel des ewigen Frühlings bekannt – immer schönes Wetter, mildes Klima und 3.000 Sonnenstunden im Jahr. Hier heißt es sonnen, baden, wandern und die faszinierende Landschaft erkunden!

zum Artikel

©GLOBISTA 2020. Alle Rechte vorbehalten.