Cover

KURIER Reisemagazin „Lust auf Österreich“ jetzt erhältlich !

Zu einem echten Erfolgsprodukt und Pflichtlektüre für den Reise- & Genuss-Fan hat sich das knapp 200 Seiten starke Hochglanzmagazin „Lust auf Österreich“ entwickelt. Ob die Lieblingsplatzerln der LeserInnen oder Tipps für den (Sommer)Urlaub in Österreich: Im „Lust auf Österreich“-Magazin finden Sie Erlesenes zu den Themen Reisen und Genießen. 

Erhältlich ist das 196 Seiten starke Premiummagazin zum Preis von 9,90.- Euro versandkostenfrei unter magazin@kurier.at

Lesen Sie weiter und finden Sie viele Reiseziele in Österreich die Ihnen gefallen könnten! 

SALZBURG

Die Reise durch das österreichische Bundesland Salzburg beginnt in der Mozartstadt. Salzburg hat eine traumhafte Altstadt, tolle Kaffeehäuser und die Festung Hohensalzburg mit Stadt-und Bergblick (Tipp: Als Mitbringsel die original Mozartkugeln in der Konditorei Fürst besorgen).

Weiter in Richtung Süden geht es tief hinein, in die verschneiten Alpen. Das riesige Skigebiet "Ski Amadé" lockt hier die Wintersportler an, Wellness-Urlauber zieht es nach Bad Gastein mit seinen wohltuenden Heilquellen.

Wer seinen Winterurlaub gerne in aller Ruhe verbringt ist im etwas versteckten Großarltal gut aufgehoben. Ganz ohne großen Trubel geht es hier zum Rodeln, Winterwandern oder Wandern im wunderschönen Nationalpark Hohe Tauern.

TIROL

Über den Dingen schweben, das ist in den Bergen Tirols ohne weiteres möglich! In den Zillertaler Alpen geht es mit einer der vielen Bergbahnen mühelos hinauf zu den tiefverschneiten Gipfeln. Besonders beeindruckend ist die Fahrt mit der Penkenbahn. Inmitten des quirligen Urlaubsortes Mayrhofen startet die Seilbahn und es geht vom Talboden steil hinauf auf den Penken. Vor allem Skifahrer sind hier im Himmel: Unglaubliche 130 Kilometer Pisten warten hier oben darauf erkundet zu werden, vom Anfänger bis zum absoluten Könner findet hier jeder seine Lieblingsabfahrt.

 

OSTTIROL

Das österreichische Tirol hat einen kleineren Ableger, den die wenigsten bei ihrer Urlaubsplanung berücksichtigen. Schuld daran ist wohl die Lage: Osttirol befindet sich räumlich etwas getrennt von Tirol auf der Südseite des Alpenhauptkamms. Die Gegend ist nicht groß, dennoch gibt es jede Menge zu erkunden: Die kleinen Seitentäler begeistern Naturfreunde und Wanderer. Ein absoluter Traum: Das Gschlößtal. Vorbei an uralten Almgebäuden geht es zu Fuß, mit der Pferdekutsche oder mit dem E-Bike tief hinein in die Berge der Tauern, bis man die Gletscher des Großvenedigers in der Sonne funkeln sieht. Und wer nun eine kleine Stärkung braucht, auf den wartet im Tal das nächste Highlight: Osttirols Küche mit ihren leckeren Knödelvariationen. So schmeckt Urlaub!

SÜDTIROL

Majestätisch ragen die Gipfel in den blitzblauen Himmel, von Schnee bedeckt und in Sonne getaucht -was für ein herrlicher Anblick! Die Berglandschaft der Dolomiten ist in der kalten Jahreszeit besonders faszinierend und gerade für Wintersportler ein Lieblingsziel.

Einer der schönsten Flecken in Südtirol? Die Seiser Alm. Sie liegt rund 20 km nordöstlich von Bozen, oberhalb von Seis am Schlern und Kastelruth. Im Winter tummeln sich hier vor allem Skifahrer und Langläufer. Aber auch auf Winterwanderwegen oder ganz bequem und dick eingepackt im Pferdeschlitten (30 Minuten ab 30 Euro, Informationen unter www.seiseralm.it) kann man den traumhaften Fernblick genießen.
Apropos genießen: Kulinarisch lässt Südtirol wirklich gar nichts zu wünschen übrig. Zur Brotzeit kommt knackiges Schüttelbrot mit Speck und Bergkäse auf den Tisch. Bei mehr Hunger gibt's eine Portion Schlutzkrapfen (vergleichbar mit großen Ravioli) mit brauner Butter und Parmesan oder Spinatknödel. Stets dabei: ein Glas des guten Südtiroler Weins. Vor allem rings um den Kalterer See südlich von Bozen reihen sich zahlreiche renommierte Weingüter aneinander.

STEIERMARK

Die Steiermark ist das landschaftlich wohl vielseitigste Bundesland Österreichs: Vom gletscherbedeckten Dachstein-Gebirge im Norden bis zu den weitläufigen Weinbergen entlang der Weinstraße ganz im Süden an der slowenischen Grenze ist praktisch alles dabei. Vor allem die Weißweine von hier, wie der Sauvignon Blanc, genießen einen hervorragenden Ruf.

Etwas Wellness-Urlaub gefällig? Dann erwartet das Vulkanland seine Besucher gleich mit fünf Kurorten, in denen das Heilwasser mit bis zu 110 Grad aus dem Boden sprudelt und Linderung bei Beschwerden wie zum Beispiel Rheuma verspricht.

Die tolle Bergwelt der Steiermark Berg- und Wanderfreunde kommen in der Steiermark natürlich auch auf ihre Kosten, wenn der Spätherbst noch einmal gnädig ist mit dem Wetter. Grandios ist eine Wanderung um den Grünen See. Dieser füllt sich im Frühjahr mit glasklarem Schmelz und Quellwasser. Über den Sommer sinkt der Wasserspiegel langsam und im Winter ist er dann komplett verschwunden.

GRAZ

Historisch und modern Kulturinteressierte werden sich einen Graz-Besuch nicht entgehen lassen. Neben den Altstadtgassen sind hier vor allem die supermodernen Gebäude des Kunsthauses (Eintritt 9,50 Euro) oder die schwimmende Murinsel mit dem Café darauf sehenswert. Besonders schön ist der Blick über die Landeshauptstadt vom Schlossberg. Mit der Standseilbahn geht es hinauf (Berg-und Talfahrt für 5 Euro), im Café mit Panorama-Terrasse gibt es zur Aussicht einen Apfelstrudel.

austria-gc51737aff_1920

LINZ

Prachtvolle Gründerzeitvillen und futuristische Museen, herausragende Musikfeste und barocke Kirchen -die oberösterreichische Landeshauptstadt bildet eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne.

Das Stadtzentrum bildet der Hauptplatz, mit rund 13 000 Quadratmetern einer der größten umbauten Plätze Österreichs. Das berühmte Glockenspiel im Feichtinger-Haus wechselt je nach Jahreszeit die Melodie: mal Weihnachtslieder, mal die Landeshymne oder Meisterwerke von Mozart, Haydn und Bruckner.

Das Linzer Schloss thront hoch über der Stadt. Gastronomie und Schlossmuseum vereinen sich hier ebenso wie historische und moderne Architektur. Kleiner Tipp: Ein Ticket für das Schlossmuseum gilt am selben Tag auch für die Landesgalerie.

Wer gerne forscht, entdeckt und experimentiert, ist im "Museum der Zukunft", dem Ars Electronica Center (AEC) genau richtig. Der Eintritt kostet 9,50 Euro; montags ist Ruhetag. Mit dem jährlichen Festival im September und dem renommierten Prix Ars Electronica ist das AEC das Zentrum der Unesco City of Media Arts.

Über GLOBISTA

Wir machen Reisen!
Als GLOBISTA-Team kümmern wir uns rund um die Uhr darum, dass unser Angebot für Sie die besten Reisen zum besten Preis bietet – mit einem ansprechenden Auftritt im Prospekt und Internet, flankiert von einem Blog mit spannenden Reiseberichten.

NEUESTE ARTIKEL

13. Mai 2022

Entspannen am Roten Meer: Urlaub in Soma Bay

Erlebe am Roten Meer in Ägypten Strandurlaub vom Feinsten mit Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen und Kiten. Der Badeort Soma Bay ist für sein faszinierendes Riff, feinsandige Strände und eine stetige Brise bekannt.

zum Artikel
7. Februar 2022

Mykonos

Wie so oft hat die griechische Mythologie auch für Mykonos eine göttliche Entstehungsgeschichte parat: Herakles, der Sohn des Zeus, besiegte zwölf Riesen und warf sie ins Meer. So entstand die rund 10 mal 15 Kilometer große Insel mit ihrer herrlichen Küste und ihren zahlreichen Buchten.

zum Artikel
25. Januar 2022

Allgäu

Frische Bergluft und Ausblicke auf blitzblaue Seen genießen, wandern und wellnessen - Urlaub im Süden Deutschlands ist so erholsam

zum Artikel

©GLOBISTA 2020. Alle Rechte vorbehalten.